Willkommen auf der Startseite der

Epilepsie-Selbsthilfegruppe Reutlingen


Aktuelle Information unserer Selbsthilfegruppe



Unser Gründungsmitglied und langjähriger Freund und Mitstreiter Frank Bastubbe ist unerwartet am 27.02.2018 im Alter von 56 Jahren von uns gegangen. Er setzte sich unermüdlich für die Aufklärungsarbeit der Krankheit Epilepsie ein und war eine Stütze unserer Selbsthilfegruppe. Wir werden ihn immer in guter Erinnerung behalten.                             

             Ruhe in Frieden lieber Frank.


Hier ein Audio-Interview über Epilepsie von Prof. Dr. Y. Weber / D. Schmidt und T. Mayfarth

Download
Prof. Dr. Y. Weber - Thomas Mayfarth
01 Titelnummer 1.wma
Windows Media Video Format 55.2 MB
Download
Dieter Schmidt - Thomas Mayfarth
01 01 01 Titelnummer 1.wma
Windows Media Video Format 55.2 MB

unser nächster Gruppenabend ist am 13.09.2018 um 19:30 Uhr



Download
Termine 2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 50.6 KB
Download
SHG_Terminflyer2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 614.4 KB

Epilepsie ist mehr als ein medizinisches Problem.

Die Selbsthilfegruppen unterstützen Epilepsiepatienten

und deren Angehörige bei sozialen Fragen


Was bedeutet eigentlich Selbsthilfe?
Viele meinen, eine Selbsthilfegruppe sei ein Kaffeekränzchen, bei dem man sich trifft, um sich gegenseitig etwas vorzujammern.
Dabei ist Selbsthilfe so viel mehr:
Selbsthilfegruppen leisten einen ergänzenden Beitrag zur medizinischen Betreuung, das heisst, sie tragen einen wichtigen Teil der Informationen, Hilfe und Betreuung, der sonst nicht erbracht werden kann (z.B. beim Arztgespräch, Abeitssuche, Führerschein, Medikamentenversorgung u.v. m.).
In der Selbsthilfegruppe begegnet man Menschen mit ähnlichen Problemen. Hier wird in einem geschützen Raum über Sorgen und Nöte jedes Einzelnen gesprochen. In den Gesprächen findet jeder Entlastung und Unterstützung durch die anderen Mitglieder und erkennt, dass er mit seinen Problemen nicht allein dasteht. Das hilft dabei, die eigenen Schwierigkeiten zu erkennen, mit ihnen umzugehen und sie zu bewältigen.


Welche Ziele hat unsere Selbsthilfegruppe?

Wir ermöglichen Betroffenen und Interessierten Personen

über Probleme des Anfallsleidens zu sprechen

 

Wir stehen mit Rat und Tat zur Seite

und bauen Vorurteile ab

 

Wir helfen, das Leben mit Epilepsie

besser bewältigen zu können

 

Wir machen Öffentlichkeitsarbeit

mit Fachreferenten

 


Lesen Sie viele Themen zur Epilepsie und diskutieren Sie anonym oder virtuell mit:

Zu den verschiedenen Blogthemen geht es hier entlang.

Ganz neu: Ihnen gefällt ein Thema? Klicken Sie auf "ich mag" oder posten Sie den Link bei Facebook oder Twitter. Jetzt einfach mit den Buttons bei jedem Thema.


In der folgenden Präsentation ist der bisherige Werdegang unserer Epilepsie-SHG beschrieben:

Download
Die Epilepsie-SHG Reutlingen stellt sich vor:
PPP die SHG Reutlingen stellt sich vor.p
Adobe Acrobat Dokument 1.1 MB


Selbsthilfe muss wachsen,

von innen nach außen

Reutlinger Wahrzeichen, Tübinger Tor
Reutlinger Wahrzeichen, Tübinger Tor

Wenn Sie weitere Informationen über das Thema Epilepsie wünschen, besuchen Sie die Epilepsie-Selbsthilfegruppe Reutlingen. Es sind neue Leute sehr willkommen, denn zu uns hereinzuschauen verpflichtet zu nichts. Aber es kann für jeden. den dieses Thema interessiert nur von Vorteil sein. Wir treffen uns jeden 1. Donnerstag im Monat (ausser August), um 19:30 Uhr

bis 22:00 Uhr im Gemeindehaus der ev. Mauritiuskirche, Betzingen, Steinachstrasse 4

 

Kurzfristige Änderungen entnehmen Sie bitte der örtlichen Presse.